Bringen Sie ALLES ans Licht
Chenope ist einer der Pioniere einer Analyse-Technologie, die Ergebnisse in Bezug auf jede Art von Organisation vorhersagt. Unsere Technologie hat sich in komplexen und unternehmenskritischen Szenarien mit so unterschiedlichen Organisationen wie Fortune-1000-Unternehmen und gewalttätigen Straßengangs bewährt.

Organisationen haben oft sehr unterschiedliche spezifische Ziele, aber gewisse Anforderungen sind relativ konstant. Erfolgreiche Organisationen müssen wachsen und ihre Mitglieder einbeziehen. Kunden sollen sie bewundern, ihre Konkurrenz soll sie fürchten. Alle Organisationen haben eine Befehls- und Kontrollstruktur und zumindest minimale Prozessabläufe. Die meisten erfordern Gewinn. Diese und andere Ähnlichkeiten ermöglichen die Anwendung derselben Techniken zur Analyse und Prognose beliebiger Arten von Organisationen.

Chenope wurde von den Gründern von Cataphora ins Leben gerufen, dessen innovative Lösungen international geschätzt wurden.



© Photograph by kitch / 123RF Stock Photo
Applikationen
Chenopes Analyse-Technologie konzentriert sich derzeit auf folgende Märkte:

Geheimdienste und Polizei

Chenope bietet einen Multi-Evidence-Technologieansatz, um sowohl anomales Verhalten als auch Verhaltensänderungen im organisatorischen Kontext zu erkennen. Unsere bewährte und patentierte Technologie wurde ursprünglich für den Einsatz in CI / Insider Bedrohung-Untersuchungen entwickelt und kombiniert soziale Netzwerkanalyse, Textanalytik und Bilderkennung. Chenope verfügt über eine leistungsstarke Abfragesprache und eine streaming-orientierte Suchmaschine, die dazu beiträgt, ein hohes Signal-Rausch-Verhältnis in allen Elementen sicherzustellen, die manuelle Überprüfung erfordern und/ oder in Prognosemodelle einfließen.

Chenope entwickelt Technologien im aufstrebenden Bereich des technischen Targetings für CT mit aktiven Partnerschaften mit europäischen Organisationen für die Bekämpfung gewaltbereiten Extremismus (CVE), wie Bouzar Expertises, die früher als CPDSI mit der französischen Regierung zusammengearbeitet haben. Weitere Informationen sind erhältlich per E-Mail an: threat@chenope.com.

Humankapital-Management mit aon_logo_white_small

In Zusammenarbeit mit dem HKM-Marktführer Aon, hat Chenope Aon Vox™ entwickelt, um Unternehmenskultur realistisch zu messen und das Engagement der Mitarbeiter in den verschiedenen Phasen des Mitarbeiterlebenszyklus besser zu verstehen. Aon Vox™ hilft Unternehmen dabei, qualitatives Mitarbeiterfeedback aus verschiedenen Quellen wie Mitarbeiterbefragungen, Unternehmensdaten und/ oder dem Internet, zu analysieren. Dank der erstklassigen Expertise von Aon und der patentierten Technologie von Chenope unterstützt Aon Vox™ Unternehmen dabei, wesentliche Faktoren für die Zufriedenheit – wie auch die Unzufriedenheit – von Mitarbeitern zu erkennen. Hierbei werden ebenfalls Ähnlichkeiten analysiert zwischen den Meinungen von hochengagierten und distanzierten,Mitarbeitern.

Aon Vox™ extrahiert konstruktive Vorschläge aus den Antworten von Mitarbeitern und erstellt Benchmarks für Kultur und Mitarbeitererfahrung basierend auf öffentlich zugänglichen Online-Daten für Unternehmen verschiedenster Branchen und Regionen.

Andere HKM-Anwendungsfälle behinhalten die kulturelle Wirtschaftsprüfung, die Bewertung von Initiativen zur Kulturveränderung und interne Ermittlungen. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem lokalen Aon-Ansprechpartner, oder per E-Mail an hcm@chenope.com.

Portfoliomöglichkeiten und Risiko Erkennung

Wann deutet der Markt falsch, was in einem Unternehmen wirklich vor sich geht? Dieselbe Technologie die derzeit in HKM und bei Polizeiermittlungen eingesetzt wird, kann auch dazu verwendet werden einen echten Insider Einblick auf ein Unternehmen zu gewinnen, unabhängig davon ob man die langfristige interne Gesundheit oder die unterliegenden Faktoren der Quartalsergebnisse erforschen will.

Bleiben Sie dran für zukünftige Entwicklungen...



Standorte
Chenope ist ein, Virginia, USA, Unternehmen mit einem Büro in der San Francisco Bay Area und internationaler Präsenz in Edinburgh, Paris und Singapur. Unsere Internationalität ermöglicht es, Textanalysen auf Muttersprachen-Niveau in mehreren Sprachen bereitzustellen und einfacher mit Partnern und Kunden aus dem Ausland zusammenzuarbeiten.



Arbeiten Sie mit uns
Haben Sie die übliche Startup-Szene satt, mit ihren enttäuschenden Einnahmen und enttäuschender Technologie? Wenn Sie Interesse haben am Aufbau eines Unternehmens teilzunehmen und Software entwickeln wollen, die wirkliche Ergebnisse liefert, und Berufskompetenz für die reale Welt lernen möchten, könnten wir die richtige Adresse für Sie sein.

Chenope bietet eine einzigartige Gelegenheit, an wegbereitender Analyse-Technologie zu arbeiten, deren Anwendung von Finanzdienstleistungen bis Antiterror Bekämpfung reicht.

Wir machen Geschäfte auf altmodische Weise – indem wir großartige Mitarbeiter einstellen, Produkte entwickeln, die wirkliche Probleme lösen, finanziell verantwortlich sind und unseren Erfolg an nachhaltigen Einnahmen messen.

Wir sind nur daran interessiert, was Sie nachweislich können. Es interessiert uns nicht, wie gut (oder schlecht) Sie auf dem Papier aussehen. Während wir Kandidaten bevorzugen, die sich an einem unserer bestehenden globalen Standorte befinden, sind wir für den wirklich richtigen Kandidaten bereit, flexibel zu sein. Sie müssen jedoch eine Arbeitserlaubnis für die USA, Großbritannien, EU oder Singapur haben. Leider können wir hierbei keine Ausnahme machen.

Wir suchen derzeit hauptsächlich nach Kandidaten für die unten genannten Stellen. Wir haben jedoch auch andere freie Positionen. Wenn Sie Interesse und Erfahrung im Bereich der Datenanalyse haben, senden Sie uns gerne Ihren Lebenslauf.

Senior Visualization / UI Engineer: Sie verfügen über fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrung in der Definition und Implementierung umfangreicher Datenvisualisierungen im Kontext komplexer Webanwendungen.

Senior Algorithms Engineer: Sie verfügen über fundierte Erfahrungen in IR, NLP oder einer ähnlichen Disziplin, oder über fundierte Kenntnisse in Mathematik und Algorithmik. Sie müssen in der Lage sein, Tools zu implementieren und die dafür zugrunde liegenden Algorithmen zu entwickeln, einschließlich der Konstruktion und Bearbeitung großer Diagramme und Hypergraphen. Wir bevorzugen Kandidaten, die bereits mit komplexen IR-, SNA- oder Data-Mining-Problemen gearbeitet haben und nachweislich Fähigkeiten besitzen, originale Arbeit zu leisten.

Senior Research Linguist: Sie verfügen über gute Kenntnisse in den neuesten und insbesondere sprachübergreifenden Methoden der Computerlinguistik. Idealerweise können Sie programmieren, was aber kein Muss ist. Wir bevorzugen Kandidaten, die mindestens zwei weitere Sprachen beherrschen, im Idealfall ist eine davon Spanisch, Portugiesisch, Japanisch oder Arabisch.

Kandidaten mit Militär- oder IC-Erfahrung sind für alle Stellen sehr willkommen.

Bei Interesse senden Sie Ihren Lebenslauf mit einem kurzen Anschreiben an: work@chenope.com.



Kontakt
Für Vertriebsanfragen:
sales@chenope.com

Für Bewerbungen:
work@chenope.com

Für Partneranfragen:
partners@chenope.com

Für Presseanfragen:
press@chenope.com

Für alle anderen Anfragen:
info@chenope.com



Presse & 
Veranstaltungen



Linguistic Society of America würdigt lebenslange Beiträge von Dr. Richard Oehrle
Dr. Richard T. Oehrle Dr. Richard Campbell

Dr. Richard Campbell (Bild rechts) wird an einem Symposium zu Ehren der Arbeit von Dr. Oehrle sowohl bei Cataphora als auch bei Chenope sprechen. Der Vortrag trägt den Titel "Fortschritte in der kategorialen Grammatik und ihre Anwendung: In Erinnerung an Richard T. Oehrle" und wird auf der Jahrestagung der LSA am 3. Januar 2019 in New York gehalten.

Dick starb im Jahr 2018 an einem Glioblastom. Von seinen Tagen am M. I. T. bis zum Jahr vor seinem frühen Tod leistete er zahlreiche bedeutende Beiträge auf dem Gebiet der Computerlinguistik.
"Mastermind von Paris greift an: Farid Benyettou bittet um Vergebung" Die Primetime-Nachrichtenshow der Fox News “Special Report” berichtet über Chenopes französischen Forschungspartner CPDSI. Die Sendung wurde am 3. Mai ausgestrahlt.


Chenope-Praktikant erhält renommiertes Stipendium

Wir freuen uns bekannt zu geben, dass unser Praktikant Hai Tran Bach das renommierte Neubauer-Graduiertenstipendium für eine Promotion an der Universität Chicago angenommen hat. Das Neubauer-Stipendium ist das erste Stipendienprogramm für Graduierte an der Universität Chicago. Bach hat kürzlich sein Studium an der Universität von Michigan mit einem Doppelabschluss in Theoretischer Mathematik (pure mathematics) und Datenwissenschaft (data science) abgeschlossen. An der Universität Chicago wird sich Bach voraussichtlich auf Probleme im Bereich des Maschinellen Sehens konzentrieren.
In Erinnerung an Richard „Dick“ T. Oehrle
Wir geben mit großer Trauer bekannt, dass unser Kollege Dick Oehrle am 21. Februar verstorben ist. Vor etwa zwei Jahren wurde er mit einem Gliobastom diagnostiziert, einem hochgradig aggressiven Hirntumor. Dick übertraf die durchschnittliche Lebenserwartung dieser Art von Krebs bei weitem und konnte in einem Patent, an dem wir gerade arbeiteten, sogar nach der Diagnose detaillierte Fehler feststellen.

Dick widmete seine Karriere der Interaktion zwischen Logik, Sprache und Berechnung und leistete bedeutende Beiträge zu Wissenschaft und Industrie. Seine Doktorarbeit am MIT beschäftigte sich mit der Dativalternation in Englisch. Er war viele Jahre als Professor für Linguistik an der Universität von Arizona tätig. In seinen wissenschaftlichen Veröffentlichungen behandelte er unter anderem das Lambek-Kalkül und kategoriale Grammatiken.

2004 stieß Dick zu Cataphora, ein Startup das große Mengen digitaler Informationen analysierte um menschliches Verhalten im Bereich von Ermittlungen und Rechtsstreitigkeiten vorherzusagen. Als Chief Linguist bei Cataphora baute Dick ein Team für Computerlinguistik auf und leitete es fast ein Jahrzehnt lang. Danach nahm er bei EY (ehemals Ernst & Young) eine Schlüsselrolle ein, als Cataphora sein Unternehmen für digitale Ermittlungs- und e-Discovery-Aktivitäten im privaten Sektor verkaufte. Nach vier Jahren bei EY trat er in den Ruhestand und schloss sich nebenberuflich Chenope an. Dick bereicherte uns mit seiner unschätzbaren Kompetenz in Computerlinguistik. Sein besonderes Interesse bei Chenope galt der Indexikalität. Mit seiner fortwährenden intellektuellen Neugier und der Begeisterung für die Arbeit, inspirierte er alle an Bord, an die er glaubte und die er auch nach seiner Diagnose liebte.

Es war ein außergewöhnliches Privileg und eine Ehre, mit Dick zusammenzuarbeiten. Er war ein wirklich sanfter und freundlicher Mensch, der nie zu beschäftigt war, um ein Konzept zu erklären oder einem Kollegen zu helfen. Alle von uns bei Chenope vermissen ihn sehr.

AKTUALISIERUNG: Mit der Linguistics Society of America wurde eine Stiftung gegründet, um eine Vorlesung im Namen von Dick an der Europäischen Sommerschule für Sprache, Logik und Information zu finanzieren. Weitere Informationen finden Sie unter: www.linguisticsociety.org/donate.

2017 und früher

20. September 2017: "Path to Radicalization Winds through Shame and Loneliness" Artikel von Chenope und CPDSI veröffentlicht in The Cipher Brief.
5. September 2017: "ISIS Recruiting: It's Not (Just) Ideological" Artikel im Foreign Policy Research Institute von Chenopes Partner in Frankreich CPDSI.
17. Januar 2017: Dr. Katya Saint-Amand von Chenope hält einen eingeladenen Vortrag an der University of Edinburgh.
7. Dezember 2015: Chenope-CEO Elizabeth Charnock wird von Jan Tussing vom National Public Radio für einen Dokumentarfilm über Big Data und Datenschutz interviewt, der vom Schauspiel Frankfurt, einem bedeutenden deutschen Kulturzentrum aus dem Jahr 1592, in Auftrag gegeben wurde. Die Kurzform des Dokumentarfilms wird im kommenden März in Frankfurt gestartet.
SJMercuryNewsLogo Will our smart gadgets become trusted or oppressive companions? Artikel in The Mercury News.




Auswahl von Presseartikeln über die Cataphora-Technologie nun im Besitz von Chenope